32. Literatur-Gespräch




Informationen
13.03.2018
Vorschaubild 32. Literatur-Gespräch: Sarah Quigley - „Der Dirigent“
Termin(e) und Uhrzeit(en)
13.03.2018 (Dienstag) 19:00 Uhr
Beschreibung
Veranstaltungsort

Stadtbücherei
Seiteneingang
Mühlenstraße 8
34212 Melsungen

 

                      Wir laden Sie herzlich ein zum:

 

32. Literatur-Gespräch: Sarah Quigley - „Der Dirigent“

 

 Sarah Quigley - Der Dirigent


Dienstag, 13. März 2018 um 19.00 Uhr

Stadtbücherei, Mühlenstraße 8, Melsungen

Die Symphonie des Winters: Es ist eine Zeit, in der alle Musik gefriert. Doch im Kopf eines Mannes entsteht eine Symphonie,
die den Menschen im belagerten Leningrad Mut und Hoffnung geben kann. Allerdings bedarf es eines todesmutigen Dirigenten, damit das Werk erklingen kann.

 

Ein ergreifender Roman über den Sieg der Kunst über die Barbarei. "Natürlich habe ich kein Herz! Ich habe es vor vielen Jahren, auf jener Treppe in Leningrad, Schostakowitsch geschenkt." Im Sommer 1941 verlassen die deutschen Soldaten klammheimlich Leningrad. Eine Katastrophe naht: Die Stadt wird belagert, soll dem Erdboden gleichgemacht werden. Der Großteil der Künstler und Kulturschaffenden wird evakuiert. Bis auf Dmitri Schostakowitsch, den wohl berühmtesten russischen Komponisten. Er bleibt, um seine Stadt zu verteidigen. Am Tage hebt er Gräben aus, des Nachts arbeitet er an einem neuen, unerhörten Werk. Doch ein anderer wird zum eigentlichen Helden: Karl Eliasberg, Dirigent eines zweitklassigen Radioorchesters und ebenso
glühender wie hasserfüllter Bewunderer Schostakowitschs. Hungernd und im Angesicht des Todes wird Eliasberg mit seinem
Orchester Schostakowitschs »Siebte Symphonie« aufführen.

Ein hochmusikalischer, bewegender Roman über zwei beseelte wie getriebene Männer, die der Kälte einen humanen Klang
abringen.

Die Schriftstellerin und Kritikerin Sarah Quigley, geb. 1967 in Neuseeland, promovierte in Literatur an der University of Oxford. Sie veröffentlichte Kurzgeschichten und Gedichte, wofür sie zahlreiche hochkarätige Auszeichnungen erhielt. »Der Dirigent« ist ihr vierter Roman und ihr erstes Buch auf Deutsch. Seit 2000 lebt und arbeitet sie in Berlin.


Die Teilnehmer lesen das vorgeschlagene Buch, beim Literatur-Gespräch lesen sie eine Stelle vor und kommen anschließend darüber miteinander ins Gespräch. Dabei sollen keine fachkundigen Belehrungen oder Interpretationen vorgegeben werden.
Jeder Beitrag, jede Art von Verständnis sind wichtig. Der Blickwinkel jedes Lesers wird die Sicht auf das gemeinsam gelesene Buch bereichern.

Die Literatur-Gesprächsrunde trifft sich etwa alle 6 Wochen. Beim Treffen wird das nächste Buch ausgesucht (jeder Teilnehmer kann ein Buch vorschlagen) und der nächste Termin festgelegt. Der Termin und das Buch werden auf der Homepage und per Rundschreiben bekanntgegeben. Die Moderation dieses etwa 1½-stündigen Gesprächs hat Hilka Wagner.

 

Herzliche Grüße

Culturinitiative Melsungen e. V.

 

 

Veranstalter

Culturinitiative Melsungen e.V.
www.culturinitiative-melsungen.de

Bilder


zurück zur Übersicht