Standorte von Defibrillatoren




Stadtplan zeigt Standorte von Defibrillatoren

Die Stadt Melsungen hat in der Kernstadt und in den Stadtteilen insgesamt 11 zum Teil öffentlich zugängliche Defibrillatoren zum Schutz gegen den plötzlichen Herztod aufgestellt.

Der plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen weltweit. Etwa 130.000 Menschen sterben jährlich allein in Deutschland am plötzlichen Herztod. Ein plötzlicher Herztod tritt ein, wenn Herz und Kreislauf unerwartet versagen. Dann können lebenswichtige Organe nicht mehr mit Blut und Sauerstoff versorgt werden. Ist der plötzliche Herztod eingetreten, kann nur eine Defibrillation helfen. Dabei soll ein starker Stromstoß den Herzschlag wieder in seinen normalen Rhythmus versetzen. Rund acht Minuten bleiben dem Ersthelfer mit Hilfe eines Defibrillators, die lebensrettenden Maßnahmen einzuleiten.

Der Plan zeigt die Standorte der Defibrillatoren.