Grundsteuer

Die Finanzämter ermitteln auf der Grundlage des Grundsteuer- bzw. Bewertungsgesetzes den Einheitswert eines Grundstückes. Aus diesem Einheitswert errechnet sich wiederum der Grundsteuermessbetrag. Die von der Stadt Melsungen zu erhebende Grundsteuer ergibt sich aus der Multiplikation des festgestellten Messbetrages mit dem von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Melsungen festgelegten Hebesatz von zur Zeit 290 % für Grundsteuer A (z.B. land- und forstwirtschaftliche Flächen) und Grundsteuer B (z.B. Häuser, Betriebsflächen, Bauplätze).

Ansprechpartner

Ansprechpartner Raum Telefon Fax E-Mail
Weinreich Christel
Steuern und sonstige Abgaben
Rathaus 3. OG Zimmer Nr. 35 05661-708-124 05661-708-139

Dienststellen

Steuern