Günsterode

Der Ortsteil Günsterode befindet sich rund zehn Kilometer nordöstlich von der Kernstadt Melsungen entfernt auf einer Höhe von 500 Metern und ist damit der am weitesten entfernt gelegene Stadtteil. Die gute ausgebaute Landstraße 3147 verbindet das Dorf Günsterode sowohl Richtung Melsungen als auch Hessisch Lichtenau. Am 1. Februar 1971 wurde Günsterode eingemeindet.

Günsterode

Mit seinen rund 300 Einwohnern ist Günsterode durch ein stabiles Vereinsleben und viele Traditionen geprägt – zum Beispiel der Feuerräderlauf, der jährlich am Ostersonntag zusammen mit dem Osterfeuer stattfindet.

Aus seiner fast 700-jährigen Geschichte bleibt von Günsterode vor allem die Zeit der aktiven Köhler (vor ca. 200 – 150 Jahren) in der heutigen Erinnerung. Die Menschen lebten zumeist vom Handwerk und/oder von der Landwirtschaft, wozu eben auch die Köhlerei gehörte. Die Kohle wurde mit Pferdefuhrwerken nach Kassel zu Industrieöfen z.B. der Fa. Henschel verbracht. Nach Verkauf und bei anschließender Verpflegung wurde so der Dorf-Vers „Günsteröder Kohlensäcke essen gerne Worscht und Wecke“ geboren.

Danach nahm die Bevölkerung stetig ab und die zwei Weltkriege trugen ihr übriges zum Schwund an Einwohnern bei. In der Nachkriegszeit gaben viele die haupt- oder nebengewerbliche Landwirtschaft auf und orientierten sich mehr und mehr hin zu industriellen Arbeitgebern in Melsungen oder Kassel.

Um der Sukzession – der sich ausbreitenden Verbuschung von brach liegenden Flächen – vorzubeugen, ist seit Beginn der 2000er Jahre ein Schäfer im Ort sesshaft geworden. Neben der Pferde- und Rinderhaltung sorgen auch die Schafe dafür, dass die Offenhaltung der Landschaft zu einem Mindestmaß gewährleistet ist.

 

Aktives Vereinsleben

Günsterode blickt mit seinen Einwohnern auf ein aktives Vereinsleben rund um Sport, Kultur oder Natur. Vor allem die Dorfgemeinschaft Günsterode e. V. unterstützt viele Aktivitäten im Dorf. Weitere Vereine im Überblick:

  • Forstbetriebsvereinigung
  • Freiwillige Feuerwehr Melsungen-Günsterode
  • Jagdgenossenschaft mit einer Waldfläche von ca. 350 ha
  • MGV Deutsche Eiche 1903 Günsterode (Männergesang)
  • TSV 1980 Günsterode (Damen- und Herren-Tischtennis, Damengymnastik)
  • Verein zur Pflege und Erhaltung des Brauchtums in Günsterode e.V.
  • Volkschor
  • Fußballgemeinschaft mit Kehrenbach

 

Dorfgemeinschaftshaus

Im Hier & Heute ist Günsterode mittlerweile im Altkreis und über die Kreisgrenzen hinaus für sein im Jahre 2011 eingeweihtes Dorfgemeinschaftshaus (DGH) bekannt. In mehreren Räumen können hier (mitunter zeitgleich) private oder öffentliche Veranstaltungen aus den Bereichen Kultur, Sport & Gesellschaftliches stattfinden. Die Ortsbevölkerung erfüllt dieses Haus seit nunmehr fast acht Jahren mit großem Stolz!

Herr Heinemann, Telefon 05602-2772

 

Grillhütte

Herr Mario Helper, Telefon 05602-917858 oder mobil 0162-4848431